Aktuelles

Fleißig am Rödeln sind Florian und Christian, um alle Veranstaltungen aus dem Stadtgebiet zusammen zu tragen, damit wir später einen 1A Veranstaltungskalender für das Stadtgebiet haben.
Die Programmierung des Kalenders ist für kommende Woche geplant.
Bisher sind die Jungs voll im Zeitplan.
Stand heute sind für Mitte März bis Ende Dezember 2015 noch 287 öffentliche Veranstaltungen geplant, die im Stadtgebiet besucht werden können.
Die Analyse der Ergebnisse wird sicherlich zu interessanten Erkenntnissen führen.

Viel wurde schon darüber geredet, wir setzen es um. In Kooperation mit zwei Warsteiner Unternehmen werden unsere Beiratsmitglieder Florian Hoeck und Christian Hölting im Rahmen ihres Schulpraktikums einen Veranstaltungskalender erarbeiten, der alle öffentlichen Veranstaltungen im Stadtgebiet aufführt. Das Ergebnis werden die beiden uns Anfang April präsentieren. Die erste Version des Kalenders wird online über die Website von WLW verfügbar sein. Wir sind gespannt! Jungs, haut rein und sorgt endlich für Ordnung im Warsteiner Veranstaltungswirrwarr!
Diese Aktion ist ein weiteres Teilprojekt, das wir dem langfristigen Projekt "Zukunft made in Warstein" unterordnen. Warum? Junge Leute erarbeiten Ergebnisse, die zur Attraktivitätssteigerung des Stadtgebietes beitragen.

Die lokale Berichterstattung zum Projekt Hauptstraße 17 war leider an manchen Stellen inhaltlich nicht richtig. Daher an dieser Stelle die original Stellungnahme, die wir bei der Presse eingereicht haben. Zur Klarstellung: WLW Hat kein Gutachten erstellen lassen. Das hatten die Bullerteichfreunde damals übernommen. Anbei also unsere Originalfassung. Schönes Wochenende und genießt die Sonne!

"FC_27.02.2015 Stellungnahme zur Hauptstraße 17 Aus gegebenem Anlass möchte ich die Situation zum Projekt „Hauptstraße 17“ erläutern. Ende 2013 habe ich mich, stellvertretend für We love Warstein, dem Projekt Hauptstraße 17 angenommen. Ziel des Projektes war und ist der Abriss der der alten Feuerwehrwache gegenüber des Bullerteichs. Bis dato hatten sich die Bullerteichfreunde damit beschäftigt einen etwaigen Abriss des Gebäudes zu organisieren. Nach Rücksprache mit den Bullerteichfreunden wurde das Projekt an WLW abgegeben. Vorher wurde die Situation zum Projekt seitens der Bullerteichfreunde erklärt. Das Projekt geriet damals ins Stocken, weil man die Hangsicherheit am Grundstück nicht einschätzen konnte. Um dieses Problem zu beheben, wurden im Februar 2014 von mir Bergkletterer eines zertifizierten Bergbauunternehmens beauftragt, um die Situation vor Ort zu bewerten. Für die Beauftragung ist WLW mit 1.100 EUR in „Vorleistung“ gegangen. In Abstimmung mit einem Gutachter stellte das Unternehmen fest, welche weiteren Maßnahmen zu ergreifen sind, um die Hangsicherheit und damit einhergehend auch die Verkehrssicherungspflicht am Grundstück herzustellen. Ferner habe ich Angebote eingeholt, um die Kosten für die Umsetzung des Projektes zu bewerten. Das Problem der Einschätzung zur Hangsicherheit ist damit gelöst worden. Die Teilleistung zum Projekt Hauptstraße 17 war von WLW damit erst einmal erbracht. Es ist nicht die Aufgabe eines gemeinnützigen Vereins Baumaßnahmen für die Stadtentwicklung zu organisieren. Dies ist Aufgabe der Stadt. Der Projektplan für das weitere Vorgehen ist vorgegeben und wurde bereits im Sommer an die entsprechende Abteilung der Stadt weiter kommuniziert. Aktuell stockt das Projekt, weil im Stadthaus Entscheidungen getroffen und Maßnahmen eingeleitet werden müssen, um den Eigentumswechsel des Grundstücks zu organisieren und die Finanzierung des Projekts mit Sponsoren abzustimmen. Fragen zu diesem Thema können auch zur WLW Mitgliederversammlung unter dem Tagesordnungspunkt „Sonstiges“ gestellt werden. Alle interessierten Bürger der Ortsteile Warstein sind dazu herzlich eingeladen. Beste Grüße und ein schönes Wochenende Frederik Cramer (1. Vorsitzender We love Warstein e.V.)"

Reifen Ruthen Rodelcup!
Wintersport mitten in der Warsteiner City?! Geht nicht?! Oh! Geht doch!
Wir hoffen, dass das Winterwetter anhält und wir diese Aktion zeitnah auf dem Dieploh umsetzen können.
Bis dahin dürft ihr Euch auf das Warsteiner Winterevent freuen undWinterrreifen aufziehen, wo ist jetzt klar:)

Zuwachs!
Damit WLW auch in diesem Jahr Ideen umsetzen kann hat sich der Vorstand Verstärkung ins Boot geholt.
Ab sofort wird der Vorstand sich um 9 weitere junge Menschen ergänzen, die sich aktiv in die Geschicke des Vereins einbringen werden. Unter der Leitung von Jonas Schmidt werden sich Philip Schröder, Florian Hoeck, Constanze Cramer und Christian Hölting um die Jugendarbeit bei WLW kümmern.
Anna- Lisa Cramer ergänzt die Pressearbeit des Vereins.
Patrick Risse und Tobias Furmaniak werde das Veranstaltungsmanagement des Vereins leiten. Constantin Feldhaus wird im Ressort des Kommunikationsdesigns aktiv werden.
Toll,dass die jungen Leute sich so einbringen möchten!!

 

Wenn Gerda und Manfred Hoffmann eine Reise tun, dann sind sie stolz wenn sie zeigen können, woher sie kommen. Das finden wir fantastisch!
In Indien sind wir jetzt in jedem Fall bekannt.
Die alte Kirche macht sich einfach gut vorm Taj Mahal!!!

"Engagementpreis"


"Newsletter"


"WLW Imagefilm"


"Kooperation erwünscht! "


"Mitgliedsantrag"


"WLW Merchandise"


"Sparkasse Lippstadt"